Ein Spaziergang entlang der Autobahn klingt im ersten Moment nicht sehr verlockend. Er führt uns aber nach ein paar Schritten auf einen Wirtschaftsweg, der zwar keine 50 Meter von der Autobahn entfernt ist, wo man aber dank des Knicks kaum etwas vom Verkehrslärm bemerkt.

Melsdorfer Bahnhof

Wir gehen vom Dorfplatz aus durch den Dörpsdiek und kommen am ehemaligen Melsdorfer Bahnhof vorbei.  Dieser wird seit einigen Jahren als privates Wohnhaus genutzt.

Über die Felder hinweg sieht man die Hochhäuser von Mettenhof, sowie einen weiteren Wanderweg, der uns um einen großen See, der das Regenwasser von Mettenhof auffängt herum führt.

Felder

An der Autobahn

 

Nachdem wir am Gut Rothenhof vorbei gegangen sind, kommen wir zu einer Tür im Zaun der Autobahn. Dahinter beginnt der Wanderweg, der uns parallel zur Autobahn führt.

Sofort ist man im Grünen. Der Autolärm erstirbt. Im Sommer duftet es nach Wiesen und Büschen.

Wanderweg

Wirtschaftsweg

 

Zuerst ist der Weg nicht mehr als ein schmaler Pfad, der sich zwischen Wald und Knick dahin schlängelt...

... und irgenwann steht da auf einer kleinen Lichtung eine Bank, die zum Ausruhen einlädt.

Bank

Witschaftsweg

Gleich hinter der Lichtung beginnt der eigentliche Wirtschaftsweg, der auch noch befahren wird.

Dieser führt uns dann an Weiden und Feldern vorbei zu einer Schranke. Dahinter beginnt mit dem Kieschacht der Ortsteil Öffnet internen Link im aktuellen Fenster"Fegefeuer".

Kiesschacht

Viertelhufe Mordhorst

Wir kommen an mit Reet gedeckten Häusern vorbei, die an der alten Landstrasse von Landwehr nach Rothenhahn stehen.

Immer 10 Minuten vor der vollen Stunde und 10 Minuten nach der vollen Stunde kann man auf der eingleisigen Strecke die Triebwagen der Nord- Ostsee- Bahn sehen.

Bahnübergang

Hinter dem Bahnübergang kommen wir auf den Quarnbeker Weg , der uns wieder ins Dorf zurück führt.